Freiwillige Feuerwehr Hamburg Wandsbek-Marienthal | Zur Homepage
IMG_1581.JPG

DruckversionDruckansicht




 

Freiwillige Feuerwehr Hammerbrook

FF Hammerbrook Die FF Hammerbrook (später Marienthal) hat sich, ebenso wie die FF Wandsbek, aus einer Einheit des Luftschutzhilfsdienstes entwickelt. Die Geschichte dieser Wehr begann 1960, als Angehörige des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) beschlossen, eine Luftschutz-Sanitätsbereitschaft aufzubauen.

Erster Standort war eine Unterkunft in der Admiralitätsstraße in der Neustadt. Nach dem Einsatz bei der großen Flutkatastrophe im Februar 1962 in Harburg und Wilhelmsburg, trennte man sich vom ASB und wurde zur Regieeinheit des LSHD ohne Bindung an eine bestehende Hilfsorganisation. Die Unterkunft wurde in den Moorfurthweg 7-9 in Winterhude verlegt, wo auch die Lehrgruppe des LSHD-Sanitätsdienstes untergebracht war. Die Einsatzfahrzeuge, in der Hauptsache Großraumkrankenkraftwagen der Marke Ford, später Mercedes, blieben weiterhin im Zentrallager Heidberg.

Mitte der sechziger Jahre wechselte man mit anderen LSHD-Einheiten in den Steinhauerdamm 17. Das Gelände hinter der Gewerbeschule in der Angerstraße war zuvor von der Stadtreinigung aufgegeben worden. Aus dem 2. Zug der 11. Luftschutz-Sanitätsbereitschaft (11. LS-SB-HH) wurde schließlich am 5. September 1972 die Freiwillige Feuerwehr Hammerbrook. Die Sanitätsfahrzeuge wurden durch Brandschutzfahrzeuge des LSHD ersetzt. Erster Wehrführer wurde Fritz Bahlo, der zuletzt bereits den Sanitätszug geführt hatte. Die Wehr wurde nur bei Großschadenslagen eingesetzt, da sie aufgrund der weit auseinander liegenden Wohnorte der Kameraden nicht innerhalb von fünf Minuten ausrücken konnte. Mit ihrer Versorgungskomponente sorgte die Wehr außerdem bei manchem Großfeuer für das leibliche Wohl der Einsatzkräfte. In einem festen Rhythmus hatten die Hammerbrooker Köche jeweils einen Monat Bereitschaftsdienst. Bei Alarm rückten sie mit dem zentral an der Feuerwache Alsterdorf bereitstehenden, ehemaligen Großraumkrankenkraftwagen des LSHD mit angehängtem Feldkochherd aus.

Im August 1975 waren die Hammerbrooker beim Heidebrand westlich von Gifhorn eingesetzt. 1978 erfolgte die Verlegung der FF Hammerbrook auf das Gelände des Hamburger Großmarktes. Im Hinblick auf eine vorgesehene Umstationierung erhielt die Wehr im Jahre 1991 schließlich den neuen Namen Marienthal.


Copyright © 2003-2016 Freiwillige Feuerwehr Hamburg Wandsbek-Marienthal
E-Mail: webmaster@ff-wdbma.de

Home Seitenanfang Zurück Impressum