Freiwillige Feuerwehr Hamburg Wandsbek-Marienthal | Zur Homepage
P3200056 (Large) (Custom).JPG

DruckversionDruckansicht




Gerätewagen Fernmeldetechnik - Wandsbek-Marienthal FM
 


Hersteller: MAN
Typ: TGL 12.240
Baujahr: 2008

Aufbau: EMPL Deutschland
Telekommunikatonsanlage: Baumeister & Traband

Motorleistung: 240 PS
 
Gesamtgewicht: 12,0 t

Besatzung: 1/5


Lackierung: RAL 3000 (Feuerwehr-Rot), gelb beklebt, teilweise reflektierend

Besonderheiten:
Klimaanlage, Fernfahrerkabine mit Stauraum und Schlafkoje




Der Gerätewagen Fernmeldetechnik (GW Fm) wurde nach dem Konzept ähnlich eines Führungs- und Kommunikationskraftwagens (FüKomKw) des THW gefertigt. Er stellt im Einsatzführungskonzept der Feuerwehr Hamburg eine Ergänzung zu den mobilen Führungsmitteln der Berufsfeuerwehr (wie z.B. die B-Dienst-Fahrzeuge oder der Befehlswagen) dar.

Beladung:
  • 3 analoge Sprechfunkgeräte eingebaut (2 x 4m-Band; 1 x 2m-Band)
  • 3 digitale Sprechfunkgeräte eingebaut
  • Telekommunikationsanlage mit diversen externen Anschlussmöglichkeiten einschließlich ISDN
  • internes DECT-Telefon-System mit 6 Endstellen
  • GSM-Adapter für Mobilfunk
  • Stromerzeuger mit 13 kVA Leistung
  • Antennenmast, pneumatisch ausfahrbar
  • Zelt SG30
  • Antennensysteme für analogen und digitalen Funk
  • diverse Telefon-Endgeräte
  • Multifunktionsgerät Fax/Drucker/Kopierer
  • diverse Kabel, z. B .Antennen- und Telefonkabel
  • Werkzeug und Baugerät
Der GW Fm dient als zentraler Knotenpunkt, an dem Telefon-, ISDN-, Internet- und Faxleitungen sowie BOS-Funkverbindungen zusammenlaufen. Für die Verbindungen in das GSM-Netz steht ein GSM-Adapter mit zwei Kanälen zur Verfügung. Die Funktionalität aller genannten Kommunikationsarten wird durch eine fest im Fahrzeug eingebaute Telekommunikationsanlage ermöglicht. Ein pneumatisch ausfahrbarer Antennenmast dient als Träger der benötigten Funkantennen und sorgt so in den meisten Fällen, besonders im Wald oder außerhalb der gewöhnlichen Verkehrswege, für eine stabile Verbindung. Die Funkanlage des GW Fm kann als Relaisfunkstelle eingerichtet werden, auch im abgesetzten Betrieb. Die Sicherstellung der Stromversorgung erfolgt entweder durch Fremdeinspeisung aus dem öffentlichen Stromnetz, durch einen mitgeführten 13 kVA Generator oder durch den Fahrzeugmotor. Durch die umfangreiche Ausstattung und den großzügig dimensionierten und klimatisierten Arbeitsraum kann der GW Fm mit seiner bis zu 6-köpfigen Besatzung eigenständig arbeitend eingesetzt werden, z.B. als Befehlsstelle einer Einsatzabschnittsführung oder als Meldekopf eines Bereitstellungsraumes. Der GW Fm wird unter anderen auch als Zugfahrzeug für einen Führungs- und Lageanhänger (FüLaAnh) benötigt. An der Einsatzstelle bilden beide Fahrzeuge zusammen eine feste Einheit für eine Führungsstelle, z. B. als Technische Einsatzleitung (TEL). Dabei dient der ca. 25 m² große Anhänger als Arbeitsbereich für einen 8-köpfigen Führungsstab und der GW Fm als die dazugehörige Fernmeldestelle.


Copyright © 2003-2016 Freiwillige Feuerwehr Hamburg Wandsbek-Marienthal
E-Mail: webmaster@ff-wdbma.de

Home Seitenanfang Zurück Impressum