Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Für Sie im Einsatz.

Informationen

DER FÖRDERVEREIN „FREUNDE DER FF WANDSBEK-MARIENTHAL e.V.“ UND DIE EINSATZABTEILUNG BRAUCHEN ERNEUT IHRE UNTERSTÜTZUNG!

Liebe Besucher, Der Förderverein „Freunde der FF Wandsbek-Marienthal e.V.“ und die Einsatzabteilung benötigen wieder Ihre Unterstützung. Die Bewerbung des Fördervereins um den Stadtteilpreis 2021 der Hamburger Morgenpost „Mopo“ und der PSD Bank ist zur Freude aller in die Finalrunde eingezogen, in der es um sage und schreibe 10.000€ für den guten Zweck geht. Seit dem heutigen Tag (24.02.2021) können die Leser der Mopo über den nachfolgenden Link ihre Stimme abgeben, 10 der 20 Finalisten gewinnen am Ende der Abstimmung jeweils 10.000€! Der Förderverein möchte diese in eine sogenannte TECDOOR sowie ein Smartboar investieren. Die TECDOOR dient dem Türöffnugstraining, mit dieser können unterschiedlichste Varianten der Türöffnung, bei der es im schlimmsten Falle um überlebenswichtige Sekunden geht, praxisnah eingeübt und trainiert werden. Das beste daran: dies kann mittels der TECDOOR ohne großen Aufwand wieder und wieder gemacht werden, da diverse Bauteile mehrfach zu verwenden sind. Das Smartboard soll den in die Jahre gekommenen Beamer und den veralteten Overheadprojekter ablösen und den theoretischen Unterricht auf ein neues Niveau anheben. Wir freuen uns über viele Stimmen unserer Besucher, bitte hier lang:  

–>JETZT ABSTIMMEN FÜR DIE FF WANDSBEK-MARIENTHAL<–

Der Förderverein „Freunde der FF Wandsbek-Marienthal“ sagt DANKE für über 2.000 Stimmen!

Wir haben es – dank Ihrer Hilfe – geschafft! Der Förderverein „Freunde der FF Wandsbek-Marienthal“ gewinnt bei der Aktion „30.000€ für 30 tolle Projekte“ der Sparkasse Holstein 1.000€. Das gestiftete Geld soll unserer Jugendfeuerwehr zu Gute kommen. Konkret sollen zum einen ein Experimentierkoffer zur Brandschutzerziehung sowie zum anderen Atemschutzgeräteattrappen beschafft werden. Wir freuen uns sehr und sind stolz über die breite Unterstützung die wir erfahren haben – in der nächsten Zeit würden wir uns sehr über weitere Unterstützung bei ähnlichen Aktionen freuen!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Mit einem Klick gutes tun – Der Förderverein „Freunde der FF Wandsbek-Marienthal e.V.“ braucht IHRE Unterstützung

Im Rahmen der Aktion „30 für 30 – 30.000 Euro für 30 tolle Projekte“ stiftete die Sparkasse Holstein jeweils 1.000€ an gemeinnützige Vereine – der Förderverein „Freunde der FF Wandsbek-Marienthal e.V.“ hat sich mit dem folgenden geplanten Projekt bei dieser tollen Aktion beworben:

Beschreibung:

Wir planen eine Anschaffung von Atemschutzgeräteattrappen und einen Experimentierkoffer zur Brandschutzerziehung für die Jugendfeuerwehr Wandsbek-Marienthal.

Motivation:

Die Atemschutzgeräteattrappen sehen wie echte Atemschutzgeräte aus, sind aber vom Gewicht und der Größe her angepasst. Also nicht so schwer, wie reale Atemschutzgeräte. Somit können die Kinder und Jugendlichen den Spaß bei der Jugendfeuerwehr noch mehr genießen und auf den späteren Feuerwehrdienst als Nachwuchskräfte vorbereitet werden. Mit dem Experimentierkoffer kann man gewisse Verbrennungen und Verhalten von bestimmten Stoffen darstellen und veranschaulichen

Unter dem nachfolgenden Link können Sie ab heute (11.02.2021) bis zum 16.02.2021 täglich voten um die Arbeit des Fördervereins zu unterstützen:

https://30fuer30.sk-holstein.de/projects/1086

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

Ihr Förderverein Freunde der FF Wandsbek-Mariental e.V.

Überraschendes Geschenk für die „Minis“ der FF Wandsbek-Marienthal

In den vergangenen Tagen erhielten die „Minis“ der Freiwilligen Feuerwehr Wandsbek-Marienthal ein überraschendes Geschenk in Form von, mit der Aufschrift „FEUERWEHR“ bedruckten, Sweatshirts durch die Firma Heinemann & Munstermann PartGmbB Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft. Die Minis bedanken sich recht herzlich für die gelungenen Überraschung und hoffen sehr, sich bald wieder zu gemeinsamen Zusammenkünften treffen zu dürfen. Dies ist aus den bekannten Gründen ja leider aktuell nicht möglich 🙁 Bleiben Sie gesund! Ihre Minis der FF Wandsbek-Marienthal

Heißer Januar 2021 für die Einsatzabteilung der FF Wandsbek-Marienthal

Nachdem der Jahreswechsel, wie bereits berichtet, für die Einsatzkräfte der FF Wandsbek-Marienthal verhältnismäßig ruhig verlief hatte es die zweite Januarwoche in sich: In den Morgenstunden des 13.01.2021 kam es zu dem größten Brand seit 4 Jahren in Hamburg. Im Stadtteil Wilhelmsburg brannten zwei Lagerhallen sowie ein angeschlossener Bürotrakt in voller Ausdehnung. Durch das Lagergut, Kartonagen sowie abgepackte Nüsse hatte sich das Feuer binnen kürzester Zeit ausgebreitet, eine Meterhohe Rauchsäule war bereits auf der Anfahrt über weite Teile des Hamburger Stadtgebietes sichtbar. Die FF Wandsbek-Marienthal übernahm die Brandbekämpfung über eine Drehleiter sowie mehrere C-Rohre im Außenangriff. Der Einsatz zog sich über insgesamt 36 Stunden hin, die FF Wandsbek-Marienthal rückte erst am späten Nachmittag gegen 16:30 Uhr wieder ein. Einen detaillierten Einsatzbericht finden Sie unter dem Punkt „Einsätze“

Fotos: Presseservice Ebner

In den Abendstunden des 21.01.2021 kam es dann zum nächsten, nennenswerten Einsatz, dieses Mal an der Reviergrenze zur Freiwilligen Feuerwehr Tonndorf. Hier brannten in der Garage eines Geschäftsgebäudes mit unterschiedlichen Nutzungen zwei Transporter eines Handwerksbetriebes. Durch schwierige, zum Teil verschlossene Zuwegungen und eine intensive Rauchausbreitung gestalteten sich die Löscharbeiten besonders schwierig. Eine Gefahr für die Einsatzkräfte bestand außerdem in bereits zum Teil eingestürzten, abgehängten Deckenteilen. Der Einsatz zog sich für die Feuerwehr über zwei Stunden hin. In der Nacht brannte ein weiterer PKW, die FF Wandsbek-Marienthal wurde hier jedoch nicht eingesetzt. Auch hier finden Sie weitere Details (Pressemitteilung der Feuerwehr Hamburg) unter dem Punkt „Einsätze“

Fotos: Waldeck Fotografie

Öffentliche Corona-Testungen im Gerätehaus der FF Wandsbek-Marienthal

Im Rahmen eines Amtshilfeersuchens an die Freiwillige Feuerwehr Hamburg des Zentralen Katastrophenschutz Stabes der Stadt Hamburg, fanden im Zeitraum vom 06.01.2021 bis zum 15.01.2021 im Gerätehaus der FF Wandsbek-Marienthal Coronatestungen statt. Diese Möglichkeit richtete sich primär an Bürger, welche Angehörige in Alten- und Pflegeheimen sowie anderen Wohneinrichtungen besuchen wollten und einen negativen Coronatest nachweisen mussten.

Hierfür wurden über 200 freiwillige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg durch die Leitenden Notarztgruppe sowie Desinfektoren der Berufsfeuerwehr Hamburg im Prozess des korrekten Abstreichens sowie Hygeniemaßnahmen geschult und an 15 Teststationen im Hamburger Stadtgebiet eingesetzt.

Verhältnismäßig ruhiger Jahreswechsel 2020 / 2021 für die Einsatzkräfte der FF Wandsbek-Marienthal

Wie so vieles im Jahre 2020 stand auch der Jahreswechsel, in der Regel die „heißeste Nacht des Jahres“ für die Feuerwehr Hamburg, unter dem Einfluss der weiterhin vorherrschenden Corona-Pandemie. Das traditionelle Kaffeekränzchen mit Familien, Partnern, Kindern und Freunden der Einsatzabteilung entfiel ebenso wie die Einsatzbereitschaft am Gerätehaus. Die Fahrzeuge der FF Wandsbek-Marienthal wurden dennoch fest besetzt, die einsatzbereiten Mitglieder rückten, wie die restlichen Tage im Jahr, von zu Hause aus und begaben sich schnellen Schrittes zum Gerätehaus.

Im Zeitraum zwischen 16:00 Uhr am Silvestertag und 3:30 am Neujahrsmorgen wurden durch die FF Wandsbek-Marienthal insgesamt 5 Einsätze abgearbeitet, das Einsatzgeschehen im Hamburger Stadtgebiet war insgesamt ungewöhnlich ruhig.

Auf diesem Wege wünscht die FF Wandsbek-Marienthal allen Menschen im Stadtteil ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr! Passen Sie weiterhin gut auf sich auf und bleiben sie gesund!

Trotz ABSTAND HALTEN wir zusammen! #CoronaHH

Fotos: Einsatzreport Hamburg (aktuell auf Facebook vertreten)

Jugendfeuerwehrzusammenkunft der besonderen Art

Hamburg – Bobenheim-Roxheim – Schwieberdingen

Eine Onlineübung der besonderen Art erwartete zum Jahresende die Jugendfeuerwehren aus Hamburg Wandsbek-Marienthal (HH), Bobenheim-Roxheim (RP) und Schwieberdingen (BW). Wenn wir alle schon nicht in die Präsenzübungen dürfen, dann müssen wir eben anders schauen, wie wir in Kontakt bleiben. Weshalb also nicht die eigenen Erfahrungen über die Onlineübungen mit den Jugendfeuerwehren unserer Partnerfeuerwehren teilen und eine gemeinsame Übung abhalten. Die technischen Möglichkeiten bieten es normalerweise ohne Probleme an und so wurde die Idee auch rasch in die Praxis umgesetzt.

Auf dem gemeinsamen Übungsplan stand eine kleine Einheit Gerätekunde. Es galt, sich gegenseitig die Gerätschaften zu erklären, im zweiten Durchgang als Pantomime darzustellen und im dritten zum skizzieren. Wir hatten eine Menge Spaß und mussten feststellen, dass es länderübergreifend viele Gemeinsamkeiten, aber auch einigen Unterschiede gibt. Wer weiß schon, dass das HLF in Hamburg schon jahrelang eine Tradition hat und man unter dieser Abkürzung das Hamburger-Löschfahrzeug versteht. Ebenso konnten wir aus Baden-Württemberg behaupten, dass wir Ausrüstungsgegenstände haben, welche man in Bobenheim-Roxheim und Hamburg zu 112% nicht auf dem Fahrzeug hat. Einen Standrohrhalter braucht man nämlich für die kurzen Dinger nicht und auch da waren die Augen groß, dass ein Standrohr größer sein kann, als der Jugendleiter.

Angesetzt hatten wir die Übung für zwei Stunden und nach fünf Stunden mit viel Austausch der Jugendlichen konnten wir Jugendleiter die Übung erfolgreich beenden. Als Jugendleiter war es toll mit anzuhören, wie sich die Gespräche entwickelt haben und der Ruf nach einer Wiederholung über alle Feuerwehren hinweg kam.

Also – auch mit Corona werden wir und als Jugendfeuerwehr nicht unterkriegen lassen. Nach dem Motto vom Lauffeuer 11/2020 – Mit Abstand das beste Hobby!

Jens Große Jugendwart der Jugendfeuerwehr Schwieberdingen

Update für die Einsatzfahrzeuge der FF Wandsbek-Marienthal – Einsatzkräfte erhalten Navigationsgeräte für alle Fahrzeuge

Anfang des Monats wurden alle Einsatzfahrzeuge der FF Wandsbek-Marienthal durch das Technikzentrum der Feuerwehr Hamburg mit Navigationsgeräten ausgestattet. Diese erhalten im Alarmfalle, zeitgleich mit der Alarmierung über DME, die schnellste Route zum Einsatzort – somit ist die FF Wandsbek-Marienthal nun noch schneller für die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils einsatzbereit.

Vorweihnachtliche Überraschungen für alle Abteilungen der FF Wandsbek-Marienthal

In den vergangenen Tagen erhielten alle Abteilungen der FF Wandsbek-Marienthal vom Förderverein „Freunde der FF Wandsbek-Marienthal“ vorweihnachtliche Überraschungen die für große Freude sorgten. Den Anfang der Beschenkten machte die Einsatzabteilung, also die „Größten“. Bei der ersten Überraschung handelte es sich um eine Feuerschale an der die Mitglieder der FF Wandsbek-Marienthal gemütliche Sommerabende, natürlich in der „Post-Corona-Zeit“ verbringen können. Außerdem füllte der Nikolaus in den frühen Morgenstunden des 06.12.2020 die Einsatzstiefel der Jungs und Deerns mit der ein oder anderen Nascherei zur Stärkung nach den Einsätzen.

Am vergangenen Samstag machten sich dann der Wehrführer Jan Hinterkeuser mit seinem Knecht Ruprecht Mike W. und seinem leuchtroten Schlitten auf die Reise zu unseren Minis und sorgte für die ein oder anderen großen Augen und überreichte natürlich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygeniemaßnahmen Überraschungstüten mit vielen kleinen und großen Leckereien sowie einer Feuerwehr Hamburg Wollmütze und einem Feuerwehr Hamburg T-Shirt. Die Minis bedanken sich hier besonders bei ihren Betreuern und dem Vorstand des Fördervereins für die tolle Arbeit, die geopferte Freizeit und die fortlaufende Unterstützung.

Vorherige Woche machte sich bereits ein Christkind mit dem Fahrrad zu den Jungs und Mädels unserer Jugendfeuerwehr auf, um natürlich auch den Nachwuchs der Einsatzabteilung zu bescheren.

Abschließend möchten wir, die FF Wandsbek-Marienthal all unseren Besuchern, Freunden und dem Viertel trotz der aktuellen Umstände eine besinnliche Weihnachtszeit und einen unfallfreien und entspannten Jahreswechsel wünschen! Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund! Auf ein besseres Jahr 2021!

Ihre FF Wandsbek-Marienthal – Rund um die Uhr für Sie da – auch an den Feiertagen:-)!