Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Für Sie im Einsatz.

Informationen

FEUER

In der Küche einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses brannte ein Holzbrett auf einer eingeschalteten Herdplatte. Der Kleinbrand wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät gelöscht. Anschließend wurde der Treppenraum soweit die Wohnung mittels Druckbelüfter belüftet.

FEUER

Anrufer meldeten der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum eines PKW, da dieser in einem Innenhof in direkter Nähe zu einem Wohngebäude stand, wurde umgehend durch die Rettungsleitstelle das Alarmstichwort FEUER ausgelöst. Als die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Barmbek am Einsatzort eintrafen, stellten diese fest, das lediglich ein Kabelbrand im Motorraum für diese Rauchentwicklung sorgte. Dieser wurde mittels Kleinlöschgerät gelöscht.

FEUER

An der Einsatzstelle brannte Essen im Topf auf einem eingeschalteten E-Herd, aus der betroffenen Wohnung konnte eine bedingt ansprechbare Person gerettet werden. Diese wurde von einem nachgeforderten Rettungswagen medizinisch erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Der Entstehungsbrand in der Küche konnte zügig mittels einem Kleinlöschgerät gelöscht werden.

FEUER

An der gemeldeten Adresse meldete ein „Vorbeifahrer“ einen brennenden Müllcontainer der sich laut des Anrufers gefährlich Nahe an einem Gebäude befinden sollte. Diese Meldung bestätigte sich zum Glück nicht, vor Ort brannte ein Müllcontainer welcher frei stand und zügig mit einem C-Strahlrohr gelöscht werden konnte.

FEUER

Ein Anrufer meldete der Feuerwehr eine unklare Rauchentwicklung sowie Feuerschein auf der Straße, welchen er aus dem Fenster seiner Wohnung wahrnahm. Vor Ort stellte die Feuerwehr eine kleine Menge Unrat am Wegesrand fest, welche aus unbekannter Ursache brannte. Das Kleinfeuer wurde mittels eines C-Strahlrohres zügig gelöscht.

FEUER

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus brannte Essen im Topf auf einem eingeschalteten E-Herd. Der Entstehungsbrand wurde mittels Kleinlöschgerät gelöscht.

FEUER

An der gemeldeten Einsatzadresse brannte ein Hausmüllcontainer unter einem Torbogen in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde mittels einem C-Strahlrohr gelöscht und mehrere angrenzende Kellerräume des angrenzende Gebäudes auf Rauchausbreitung kontrolliert.

FEUER

In einer Wohnung eines Hochhauses brannte Essen im Topf – der Mieter der Wohnung war nicht anwesend somit waren keine Personen in Gefahr! Der Entstehungsbrand wurde mittels Kleinlöschgerät gelöscht und die betroffene Wohnung im Anschluss mittels Druckbelüfter belüftet.

FEUER

Am frühen Samstagvormittag nahmen die Anwohner eines Mehrfamilienhauses mehrere ausgelöste Heimwarnmelder in einer Wohnung ihres Hauses wahr. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, wurde umgehend der Notruf über die 112 abgesetzt. Als die ersten Einsatzkräfte nach kurzer Zeit eintrafen, bestätigte sich die Meldung der Anrufer, starker Brandgeruch und eine Verqualmung aus der Wohnung waren wahrnehmbar. Umgehend wurde die Wohnung gewaltsam geöffnet und nach Personen abgesucht. Diese Suche verlief positiv, eine junge Frau wurde von den Einsatzkräften aus der komplett verrauchten Wohnung gerettet und umgehend an den nachalarmierten Rettungsdienst übergeben. Nach weiterer Erkundung stellte der vorgehende Angriffstrupp fest, das eine komplett verkohlte Pizza in einem Backofen den Einsatz auslöste.