Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Für Sie im Einsatz.

Informationen

FEUER KLEIN

Kurz nachdem die Einsatzkräfte der FF Wandsbek-Marienthal sich vom vorherigen Einsatz über den Status 2 (Einsatzbereit am Stützpunkt) „frei“ gemeldete hatten, lösten die Digitalen Meldeempfänger erneut aus. Der Rettungsleitstelle wurde ein brennender Kleintransporter gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen Entstehungsbrand auf der Beifahrerseite eines Kleintransporters fest, dieser wurde von einem Trupp unter Umluftunabhängigen Atemschutz mittels einem C-Strahlrohr bekämpft.

FEUER

Erstmeldung: FEUER KLEIN

An der gemeldeten Anschrift brannte ein 1100l Altpapiercontainer sowie illegal abgestellter Sperrmüll in direkter Nähe zu einer Hauswand eines Hochhauses in voller Ausdehnung. Der gefährliche Brandrauch hatte sich bereits im gesamten 7. Stockwerke hohen Treppenhaus ausgebreitet. Umgehend wurde ein Löschangriff mittels einem C-Strahlrohr vorgenommen und das Feuer, welches bereits drohte auf das Wohnhaus überzugreifen, gelöscht. Zwecks der notwendigen entrauchung des Treppenraums, wurde vom Einsatzleiter der FF Wandsbek-Marienthal eine Drehleiter (auf dieser befindet sich ein Druckbelüfter) über die Rettungsleitstelle nachgefordert. Der diensthabende Lagedienstführer erhöhte daraufhin das Einsatzstichwort auf FEUER. Der Treppenraum war nach ca. 20. Minuten entraucht.

FEUER KLEIN

An der Einsatzstelle brannte der Inhalt eines Altkleidercontainers. Bevor die Brennenden Kleidungsstücke gelöscht werden konnten, musste der Altkleidercontainer mittels eines Trennschleifers geöffnet werden. Im Anschluss konnte der Inhalt des Altkleidercontainers mittels einem C-Strahlrohr gelöscht werden.

FEUER KLEIN

Doppelalarmierung mit der FF Tonndorf – auf einem Schulgelände brannte ein Müllcontainer im Freien welcher von den Einsatzkräften der FF Tonndorf mittels C-Strahlrohr gelöscht wurde.

FEUER KLEIN

Ein Busfahrer eines HVV Busses meldete der Rettungsleitstelle einen brennenden PKW am Straßenrand und unternahm erste Löschversuche. Die Einsatzkräfte der FF Wandsbek-Marienthal nahmen die endgültige Brandbekämpfung mit einem C-Strahlroh vor und löschten den brennenden Kleinwagen

FEUER KLEIN

Der Wachdienst einer Fabrik meldete der Feuerwehr über den Notruf 112 starken Brandgeruch in der näheren Umgebung des Betriebsgeländes. Trotz umfangreicher Erkundungen der Umgebung durch Feuerwehr und Polizei konnte keine Feststellung gemacht werden – Blinder Alarm!