Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Für Sie im Einsatz.

Informationen

FEUER

Erneut roch es in der näheren Umgebung zu Einsatznummer 41 verbrannt, Flammen und Rauch waren wieder nicht sichtbar. Auch bei diesem Einsatz wurden sowohl das Adressobjekt, als auch die nähere Umgebung durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei umfassend erkundet. Eine Ursache für die Geruchsbelästigung konnte erneut nicht festgestellt werden – Blinder Alarm!

FEUER

Unklarer Brandgeruch in der näheren Umgebung der Einsatzadresse veranlasste Anwohner den Notruf der Feuerwehr Hamburg zu wählen. Auch nach umfassender Erkundung konnte keine Feststellung gemacht werden -Blinder Alarm!

FEUER

In flackernder Ethanolofen im Fenster eines Mehrfamilienhauses gab Anlass zur Alarmierung – alle alarmierten Einsatzkräfte, bis auf das HLF der Feuer- und Rettungswache Berliner Tor, konnten den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen

FEUER

Auf einem Hinterhof brannten 2 Müllcontainer sowie abgestellter Unrat in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde zunächst mit einem C-Strahlrohr gelöscht und der Unrat anschließend mühsam händisch auseinander gezogen um letzte Glutnester zur erreichen. Mehrere Kellerräume wurden durch die Einsatzkräfte kontrolliert. Im Einsatzverlauf löste die Brandmeldeanlage eines nahen Supermarktes aus, dieser wurde durch die alarmierte Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Wandsbek kontrolliert, ursächlich hierfür war vermutlich unsere Einsatzstelle.

FEUER

Ein qualmender Ascheimer auf der Zwischenebene eines U-Bahnhofs gab Anlass zur Alarmierung – das Feuer konnte bereits vor Ankunft der Feuerwehr durch Passanten gelöscht werden – „Abspannen“ auf der Anfahrt für die FF Wandsbek-Marienthal

FEUER

Abluft einer Heizungsanlage in Kombination mit einem unklaren Piepen unbekannter Herkunft gab Anlass zur Alarmierung – Keine Schadenlage

FEUER

Anrufer meldeten der Feuerwehr eine unklare, vermeintliche Rauchentwicklung aus dem Dach einer Wohnunterkunft. Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, das bedingt durch die kalte Witterung der Rauch eines Schornsteins Anlass zur Alarmierung gab.

FEUER

Ein Anwohner meldete der Feuerwehr über den Notruf 112 starken Brandgeruch im Freien, konnte diesen aber nicht genauer lokalisieren. Trotz umfassender Erkundung durch die Feuerwehr konnte keine Feststellung gemacht werden – Blinder Alarm!