Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Für Sie im Einsatz.

Informationen

TIER

Eine besorgte Anwohnerin meldete der Feuerwehr einen in eine Kasematte gestürzten Igel, welcher ohne Hilfe nicht mehr aus der Kasematte hinaus kam. Der Igel wurde durch die FF Wandsbek-Marienthal aus seiner Zwangslage befreit und im nahegelegenen Eichtalpark ausgewildert – Happy End! Ende!

TIER

Ein Anrufer meldete am Samstag, den 12.12.2020, in den Mittagsstunden, ein Eichhörnchen, welches sich an der Fassade eines dreigeschossigen Wohnhauses in einer Notlage befand. Die Lage wurde wie gemeldet vorgefunden, lediglich der buschige Schwanz des Nagers lugte aus der verschalten Fassade hervor. Unter Vornahme einer dreiteiligen Schiebleiter begab sich ein Kamerad zu dem Nager. Mittels eines Hammers wurde das Spechtloch ein wenig vergrößert, damit sich das Eichhörnchen selbstständig aus seiner Zwangslage befreien konnte. Dieses zog sich umgehend in die verschalte Fassade zurück und bedurfte keiner weiteren Hilfeleistung.

TIER

Ein besorgter Anwohner eines Mehrfamilienhauses meldete über den Notruf 112 der Feuerwehr zwei Taubenküken, welche sich in einer Zwangslage in einem Fallrohr befanden. Die Taubenküken wurden durch die Feuerwehr aus dem Fallrohr befreit und in die Freiheit entlassen.

TIER

An der Einsatzstelle sollte sich eine Katze in dem Mauerwerk einer Garage verklemmt haben – trotz umfangreicher Erkundung konnte an der Einsatzstelle jedoch keine Feststellung gemacht werden.

TIER

Auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses hatte sich ein Vogel in einem Balkonstützbalken verklemmt. Dieser wurde behutsam demontiert und der Vogel so aus seiner Zwangslage befreit. Dieser flog kurz darauf unverletzt in die neu gewonnen Freiheit.

TIER IN NOTLAGE

Passanten meldeten der Feuerwehr über den Notruf 112 einen Hund, welcher in den Speichen eines Rollstuhls klemmen sollte. Kurz nach der Ankunft stellte der Einsatzleiter fest, dass sich sowohl Rollstuhlfahrer als auch Hund von der Einsatzstelle entfernt hatten.

TIER IN NOTLAGE

Auf einem Firmengelände sollte ein Eichhörnchen in einem Taubenschutznetz festhängen – durch die Rettungsleitstelle wurde den Einsatzkräften der FF Wandsbek-Marienthal noch auf der Anfahrt über Funk mitgeteilt, dass sich dieses bereits eigenständig vom Einsatzort entfernt hatte – die FF Wandsbek-Marienthal konnte daher den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen!