Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal

Für Sie im Einsatz.

Informationen

TECHNISCHE HILFELEISTUNG MENSCHENLEBEN IN GEFAHR

Zusammen mit der Feuer- und Rettungswache Wandsbek ging es in die Wandsbeker Chaussee, dort kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Insgesamt gab es 6 beteiligte Personen, wovon vier Personen in umliegende Krankenhäuser befördert worden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Ölbindemittel abgestreut und Batterien abgeklemmt. Die Wandsbeker Chaussee blieb Stadt auswärts, für die Unfallaufnahme voll gesperrt. 

Vielen Dank an Michael Arning für das zur Verfügung stellen der Bilder für unsere Öffentlichkeitsarbeit.

FEUER MIT MENSCHENLEBEN IN GEFAHR

Um 05:03 wurden wir in den Elfriede-Lohse-Wächtler-Weg zu einer Feuermeldung alarmiert, noch auf Anfahrt wurde das Einsatzstichwort auf (FEUY) Feuer mit Menschenleben in Gefahr erhöht. An der Einsatzstelle brannte eine Wohnung im 1. OG. Eine Person konnte in der Wohnung nicht gefunden werden. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Aufräum und Nachlöscharbeiten dauerten ca. 30 Minuten. 

TECHNISCHE HILFELEISTUNG MENSCHENLEBEN IN GEFAHR

Es kam zu einem Verkehrsunfall in der Pillauer Straße, dabei überschlug sich ein Pkw und landete auf dem Dach. Die Fahrerin konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Fahrerin wurde Rettungsdienstlich versorgt und mit der Begleitung des Notarztes in ein naheliegendes Krankenhaus befördert.

Vielen Dank an Michael Arning für das zur Verfügung stellen der Bilder für unsere Öffentlichkeitsarbeit.

FEUER BRANDMELDEANLAGE INTERNER MELDER

An der Einsatzstelle hat ein privater Gasrauchmelder ausgelöst, die Feuerwehr hat den Gashaupthahn des Hauses abgesperrt. Es konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden. Die Einsatzstelle wurde an die Gaswerke übergeben und die Feuerwehr rückte wieder ein.

FEUER MIT MENSCHENLEBEN IN GEFAHR

Es kam zu einem Feuer im 3. OG eines Mehrfamilienhauses, eine Person wurde über den Balkon gerettet, das Feuer wurde mit einem C-Rohr und 2 Trupps unter Atemschutz gelöscht. Die Nachlöscharbeiten dauerten längere Zeit, die Wohnung und das Treppenhaus wurden belüftet, nach ca. 2 Stunden war der Einsatz dann beendet. 

Vielen Dank an Michael Arning für das zur Verfügung stellen der Bilder für unsere Öffentlichkeitsarbeit.